Rehborns Mundartdichter Norbert Schneider schrieb eine Satire, die fragt, was Helden ausmacht. Schneider verbindet darin modernes Internet mit der Geschichte, schickt eine E-Mail runde 1200 Jahre zurück an Kaiser Karl den Großen.
Der Text war einer von 183, den Lotto Rheinland-Pfalz für seinen diesjährigen Kunstpreis berücksichtigte. Der Rehborner kam damit unter die ersten 30, wurde nach Koblenz zur Preisverleihung eingeladen. Die Spannung stieg, als immer mehr Autoren aufgerufen wurden, nur noch vordere Plätze übrig blieben. Letztlich war es dann der erste Platz.
Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz und langjährige Schirmherrin des Lotto-Kunstpreises, überreichte die renommierte Auszeichnung an Norbert Schneider.