Drucken

797 Rehborner

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 3

Zum 31. Dezember 2011 zählt die offizielle Statistik der Verbandsgemeinde 733 Rehborner mit Hauptwohnsitz sowie weitere 64 Personen mit Zweitwohnsitz. Damit hat Rehborn 797 Einwohner. Damit haben wir zu 2010 drei Bürger verloren.

Mit Hauptwohnsitz sind 122 Rehborner maximal 20 Jahre alt; davon sind 45 Kinder bis 9 Jahre. 226 Personen sind 60 Jahre und älter. 27 Kinder werden bis zum Jahr 2017 eingeschult. Es gibt 284 Adressen mit Hauptwohnung. 

Drucken

Kurs für pflegende Angehörige

Geschrieben von Thomas Link am .

Bewertung:  / 3

In Deutschland ist die Familie immer noch der „größte Pflegedienst der Nation“. Um pflegenden Angehörigen und Interessierten Einblicke in Pflegetechniken, Umgang mit Hilfsmitteln und vieles mehr zu geben, bietet die Sozialstation Meisenheim/Bad Sobernheim ab Montag, 5. März, an zehn Abenden einen Pflegekurs an. Der Kurs ist für die Beteiligten kostenfrei. Referentin ist Schwester Martina (Rehborn).

Die Mehrzahl der pflegebedürftigen Menschen wird zu Hause in vertrauter Umgebung versorgt. Dies bedeutet, dass pflegende Angehörige oft hohen seelischen und auch körperlichen Belastungen ausgesetzt sind. Passgenaue Unterstützung, Kenntnisse über die Leistungen der Pflegeversicherung, das Erlernen von Pflegetechniken und nicht zuletzt der Austausch mit Betroffenen können dazu beitragen, dass Pflege nicht zur Überlastung wird. Ohne Schulung können pflegerische Handlungen wie unter anderem Betten, Heben, Umlagern, Hilfe beim Aufstehen möglicherweise Gesundheitsschäden bei der Pflegeperson verursachen.

Der Pflegekurs der Sozialstation findet im Gemeindehaus in Odernheim montags von 19 bis 21 Uhr statt. Neben praktischen Übungen werden auch theoretische Kenntnisse vermittelt. Die Teilnehmer erhalten Informationen zu pflegerelevanten Krankheitsbildern, Umgang mit dementiell erkrankten Menschen, rechtlichen Aspekten der Pflegeversicherung und Sterbebegleitung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Eine verbindliche Anmeldung ab sofort erbeten an: Sozialstation Nahe, Christa Herzog, Großstraße 68, Bad Sobernheim, Telefon 0 67 51/22 42.