Drucken

Hochwasserschutzkonzept für Rehborn

Die Starkregenereignisse der vergangenen Jahre waren Auslöser, Überlegungen anzustellen, wie in den Kommunen besser vorgesorgt werden kann, um Katastrophen künftig zu verhindern und die Schäden zu verringern. Der Grundgedanke örtlicher Hochwasserschutzkonzepte ist, dass die Hochwasserversorge vor Ort in Gang gesetzt bzw. verbessert wird, denn die Schäden treten lokal auf. Jede Gemeinde und Stadt soll ein individuelles und auf die örtlichen Fragestellungen zugeschnittenes Konzept erarbeiten, nach den künftig die Hochwasservorsorge verbessert werden soll.

Im Rahmen der Konzepterarbeitung kommen alle Themenbereiche der örtlichen Hochwasservorsorge auf den Prüfstand. Das reicht von der Gefahrenabwehr über die Gewässerunterhaltung bis hin zum Objektschutz. Kennzeichnend für den Prozess ist, dass die Bürgerinnen und Bürger von Beginn an aktiv in Bürgerversammlungen und Workshops eingebunden werden. Ihre Anregungen und Ideen werden aufgenommen und soweit wie möglich berücksichtigt. Sie werden aber auch selbst in die Pflicht genommen, da sie selbst die Aufgabe haben, durch eigene Maßnahmen die Schäden möglichst gering zu halten.

So entsteht ein Konzept zur Hochwasservorsorge, das Maßnahmen, Zuständigkeiten und Fristen festgelegt, das öffentliche und für alle Akteure verbindlich ist.

Die Verbandsgemeinde Meisenheim hat die Aufstellung des Hochwasserschutzkonzeptes federführend, aber gemeinsam mit den Ortsgemeinden übernommen.

Um die vorrangigen Problempunkte und Erfahrungen in der Ortsgemeinde zu erfassen, werden vorbereitend Ortsbegehungen der einzelnen Ortslagen mit den Vertretern der jeweiligen Ortsgemeinden (Bürgermeister, ggf. Gemeinderat und zentrale Akteure) der Verbandsgemeinde Meisenheim und dem beauftragen Fachbüro erfolgen.

Folgender Termin ist vereinbart:

Dienstag, 28. August, um 10 Uhr, Treffpunkt ist das Gemeindehaus an der Linde.

Die anschließenden Bürgerversammlungen zur Beteiligung der gesamten Dorfgemeinschaft sollen zeitnah nach Auswertung der Ergebnisse erfolgen. In diesen Versammlungen sollen die bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse der Bürgerschaft erfragt und Maßnahmenvorschläge für die Ausarbeitung der örtlichen Hochwasserschutzkonzepte gesammelt werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren