Drucken

Baggern im Naturlehrpfad

Gem 2017 Naturlehrpfad Baggerarbeiten

Vom Regen abgeschwemmter Grund sammelte sich am Fuß der alten Weinbergmauern im Naturlehrpfad viele Zentimeter hoch. Sachkundige mahnten an, den Aufwuchs und die Erde zu entfernen, weil Wurzeln und Feuchtigkeit die Sandsteine zersetzen. Die Standsicherheit der Mauern an der Orchideenwiese wäre dann nicht mehr gegeben.

Weil der Weg zu schmal für großes Gerät ist, waren Gemeindearbeiter Viktor Wiederspan und Andreas Bohlander mit seinem Kleinbagger dieser Tage im Einsatz und legten die Mauerfüße frei. Dabei kam eine in den Stein gemeißelte Inschrift aus den 1930er Jahren wieder zum Vorschein.

Den Abschluss der Instandhaltungsarbeit übernimmt Rafael Schäfer aus Auen, der mit seinem funkferngesteuerten Raupenmulcher zu sehr hochwachsende Brombeersträucher klein hält.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren